ARI Membrankapsel Kondensatableiter Cona M

Cona M Flanschanschluss
DN15 PN40 209,95 € 
DN20 PN40 214,95 € 
DN25 PN40 219,95 € 

209,95 €

inkl. 19% MwSt., inkl. Versandkosten für Deutschland

Nettopreis: ab 176,43 €

check

Membrankapsel-Kondensatableiter Cona M

Thermostatic steam traps Cona B 600

Beschreibung

Der Membrankapsel-Kondensatableiter des Herstellers ARI ist zum Ableiten von gering bis stark unterkühltem Kondensat geeignet mit der Option zur Entwässerung von Dampfnetzen. Mit der gezielten Kondensat-Unterkühlung sorgt der Cona M für eine hohe Energie-Ausnutzung und Minimierung der Nachverdampfung (durch Kondensat-Anstau).

Der robuste, gegen Wasserschlag unempfindliche Kondensatableiter entlüftet sowohl beim Anfahren als auch während des Betriebs der Anlage komplett selbständig und wirkt dabei zugleich als Rückschlagventil.

Der Kondensatableiter mit Membrankapsel ist sowohl mit im Gehäuse liegendem als auch mit am Gehäuse verschraubtem Sieb erhältlich.

Der Membrankapsel-Kondensatableiter des Typs Cona M ist durch sein optimiertes Armaturendesign optimal für eine schnelle Montage geeignet (in Druckstufe PN 16-40, für Nennweiten DN15 – DN50; Ausnahmen s. Datenblatt). Die metallisch dichtenden Konturen des Kondensatableiters ermöglichen eine dichtungslose Bauweise.

Durch das optimierte Design des Cona M 610 kann die Einbaulage nahezu beliebig gewählt werden, lediglich der über Kopf Einbau ist ausgenommen.

Der Kondensatableiter mit Membrankapsel bietet die Möglichkeit der stufenlosen Einstellung der Unterkühlung (unter Beachtung der Betriebsanweisung). Ein Austausch des Regelorgans ist ohne Demontage des Gehäuses aus der Rohrleitung möglich, lediglich die Verschlusskappe muss gelöst werden.

Der Membrankapsel-Kondensatableiter Cona M kann über Flansche, Gewindemuffen, Schweißmuffen sowie Schweißenden angeschlossen werden.

Der Membrankapsel-Kondensatableiter des Typs Cona M 610 weist folgende Merkmale auf:

  • hohe Ansprech-Empfindlichkeit durch hochsensible, reaktionsschnelle Steuerflüssigkeit
  • exaktes Regelverhalten durch feinfühlige Regelmembran
  • Flexible Unterkühlungsstufen durch unterschiedlich wählbare Membranen
  • Regler mit Mehrfach-Membrankapsel zur Ableitung extrem großer Kondensatmengen
  • Selbständiges Entlüften beim Anfahren und während des Betriebes der Anlage
  • Rückflusssicherung (nicht bei Regler 5)
  • Ausführungen mit innenliegendem oder außenliegendem Sieb wählbar
  • Dichtungslose Bauweise durch metallisch dichtende Konturen (PN 40, DN 15-25)
  • Einbaulage beliebig (Ausnahme: Deckel nicht nach unten)
  • Membrankapselwählbar zwischen 4 Typen (Unterkühlung von 5K bis 40K)
  • Materialien:
  • Gehäuse: EN-GJL-250 – Guss 1.0460
  • Sieb: X5CrNi18-10 – V2A, 1.4301
  • Deckel: EN-GJL-250 – Sphäroguss
  • Dichtung: Kupfer / Novapress Multi / Graphit
  • Regler: TB 102/85 – korrosionsfreies Bimetall
  • Schrauben: A2-70 – Edelstahl

Standardmäßig liefern wir die Ausführung PN 40 mit Kapsel Nr. 2 (für Kondensatunterkühlung von ca. 10K) mit Flanschausführung. Optional sind weitere Kapsel- und Anschlussarten verfügbar, Preis auf Anfrage.

Betriebsanleitungen mit weiterführenden Informationen stehen Ihnen zum Download bereit.

Sollten Sie Fragen betreffend der Beständigkeit oder alternativer Materialien haben, wenden Sie sich gern an uns.



The Thermostatic steam trap from ARI is best placed for discharging slightly to highly sub-cooled condensates. The robust, water-hammer resistant steam trap is able to automatically air-vent during start-up as well as operation of the plant, while acting as non-return protection. The thermostatic steam trap is available in two designs: with an internal strainer or external strainer.

Thanks to its optimized valve design, the thermostatic steam trap type Cona M is most helpful for quick installation (for compression stage PN 16-40, diameter DN15 – DN50; exception see data sheet). Metallic sealing contours allow for a gasket-free sealing of the screwed cap. Thanks to the optimized design, installation is possible in any position, except for cover/screwed cap downwards.

The thermostatic steam trap Cona M offers the possibility of continuously adjusting sub cooling of the condensate (please observe the operation instructions). The trap’s controller can be changed without disturbing pipe work, only the closing cap has to be released.

The thermostatic steam trap can be connected via flanges or other ways.

ARI’s thermostatic steam trap Cona M shows the following characteristics:

  • High sensitivity thanks to quick-response control medium
  • Exact control characteristics thanks to precise membrane
  • Continuously adjustable sub cooling of condensate (please observe the operation instructions)
  • Thermostatic steam trap with non-corrosive and robust water-hammer proof bimetallic controller
  • Automatic air-venting during start up and operation of plant
  • Non return protection (except controller R5)
  • Internal or external strainer
  • Gasket-free sealing of the screwed cap (PN 40, DN 15-25)
  • Installation in any position (except for cover/screwed cap downwards)
  • Available types of capsules: 4 (sub-cooling from 5K to 40K)
  • Material:
  • Body: EN-GJL-250 – cast 1.0460
  • Strainer: X5CrNi18-10 – V2A, 1.4301
  • Cover: EN-GJL-250 –spherodial iron
  • Sealing: Copper / Novapress Multi / Graphite
  • Controller: TB 102/85 – corrosion resistant bimetal
  • Screw: A2-70 – stainless steel

As standard we supply PN 40, capsule no. 2 (sub-cooling of 10K) with flange. Other capsules and connection types are available upon request.

Operation instructions containing further information are available for download. If you have any questions on persistence or alternative materials, please do not hesitate to contact us.

Beschreibung
Kundenbewertung schreiben

5 = sehr gut, 1 = schlecht
Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder aus.
Mit Ausnahme Ihrer E-Mail-Adresse werden alle Angaben veröffentlicht.
Kundenbewertung schreiben
Zusatzinformationen